VIFG internationale Projekte
VIFG internationale Projekte
VIFG internationale Projekte

Home > Projekte > Internationale Projekte

Internationale Projekte


Die VIFG bündelt als Kompetenzzentrum Wissen und Erfahrungen aus Öffentlich-Privaten-Partnerschafts-Projekten im Verkehrssektor auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene.

In diesem Zusammenhang erfolgt ein regelmäßiger internationaler Austausch mit verschiedenen Organisationen und im Rahmen von Fachgruppen wie zum Beispiel

  • der UNECE (United Nations Economic Commission for Europe)
    hier insbesondere im Committee on Economic Cooperation and Integration (CECI)
  • dem EPEC (European PPP Expertise Centre)
  • als Mitglied der Expert Group „TEN-T Policy Review“ in der DG Move (European Commission's Directorate-General for Mobility and Transport)
  • dem Multilateralen Gesprächskreis auf Verwaltungsebene

Teilnehmer an diesen Foren und Gesprächskreisen sind neben Deutschland zum Beispiel Belgien, Frankreich, Großbritannien und die Niederlande.

Besonders aus den Erfahrungen Großbritanniens lassen sich einige interessante Schlüsse für die Entwicklung von ÖPP-Modellen ziehen – denn hier werden bereits seit den 1990er Jahren Fernstraßen und Autobahnen nach dem DBFO-Schema (Design, Build, Finance, Operate) gebaut und über eine so genannte „Schattenmaut“ (also ohne direkte Nutzerfinanzierung) über den gesamten Nutzungszeitraum refinanziert.

Auch im Bereich „Schiene“ gibt es internationale Ansätze, ÖPP als Beschaffungsmaßnahme zu nutzen.

Copyright © 2017 www.vifg.de. Alle Rechte vorbehalten.