Fallback Image
Der Bericht beschreibt das derzeitige makroökonomische Wirtschaftsumfeld in Europa und geht dabei auf die Auswirkungen auf den ÖPP-Markt mit Schwerpunkt Bundesverkehrswege ein.
Am 1. August 2018 hat der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Steffen Bilger MdB der VIFG einen Informationsbesuch abgestattet. Bei dem ausführlichen Gespräch mit der Geschäftsführung standen die Aufgaben der VIFG beim finanziellen Management der Bundesfernstraßen sowie die aktuellen ÖPP-Maßnahmen im Zentrum seines Interesses. Zudem nutzte er die Gelegenheit zu einem Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Hier können Sie sich den 16. Finanzmarktbericht zu ÖPP-Projekten ansehen und als PDF-Datei herunterladen. Die bisherigen Finanzmarktberichte können Sie nachfolgend herunterladen.
Am 16. Mai 2017 hat der Parlamentarische Staatsekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann MdB der VIFG einen Informationsbesuch abgestattet.
Für die VIFG bedeutet dies, dass sich das Finanzvolumen, für das die VIFG den Zahlungsverkehr durchführt, im Vergleich zu den Vorjahren mehr als verdoppelt hat. In den Vorjahren war die VIFG lediglich für die Durchführung des Zahlungsverkehrs aus den Einnahmen der LKW-Maut zuständig.
Staatsminister Herrmann informierte sich bei der VIFG über ihre Tätigkeitsschwerpunkte, die Komplettbewirtschaftung der Mittel des Bundesfernstraßenbaus sowie die Beratung des BMVI bei ÖPP-Projekten in wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht.
Nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten gemeinsam mit dem BMVI, dem BMF, den Auftragsverwaltungen der Länder und der DEGES, hat die VIFG zum Jahresbeginn 2016 plangemäß die Aufgabe der Komplettbewirtschaftung der Mittel des Bundesfernstraßenbaus übernommen.